Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Harald im Social Network:

Seiteninhalt

Die können und wollen keine Energiewende

Der Windpark Painten ist lt. einem Bericht der heutigen MZ in Gefahr. Die aktuellen Entwicklungen im Bereich der erneuerbaren Energien durch schwarz-gelb zeigen seit langem, dass es sich bei den Gegen-Akteuren der Energiewende um Profi-Bluffer handelt. Medial geschickt wird die Energiewende versprochen, im Hintergrund wird jedoch nichts unversucht gelassen, um erneuerbare Energien zu diskreditieren. Die neuesten Pläne des Bundeswirtschaftsministeriums zur Finanzmarktregulierung sind eine Kriegserklärung an die zahlreichen Genossenschaften und gefährden wichtige Projekte, wie z.B. auch den Windpark Painten.

Diese Woche erst wurde gerichtlich verfügt, dass die Strompreissenkungen für die Industrie in der Form zurück genommen werden müssen. Eine gewaltige Ohrfeige für Merkl und Co.

Dass der günstige Strompreis an der Börse in Leipzig nicht bei den Endverbrauchern ankommt, durch Lobbypolitik Firmen weit über das korrekte Maß von der EEG-Umlage befreit werden, während Otto-Normalverbraucher zur Kasse gebeten werden ist nicht weiter hinnehmbar. Dass Offshore-Windparks Geld für nicht eingespeisten Strom erhalten, weil sie ihn nicht einspeisen können und dass es offensichtlich eine ständige gewollte Planungsunsicherheit gibt, zeigt die desaströse Unfähigkeit dieser Regierung. Aus Tschernobyl und Fukushima wurden offensichtlich keine Lehren gezogen. Es reicht eben nicht, in Kameras zu lächeln und Infoveranstaltungen abzuhalten!

Und es reicht auch nicht, einfach zuzusehen. Der Bürger ist gefragt, aktiv zu werden.
Die einzig adäquate Antwort ist die Beschleunigung geplanter Projekte, Unterstützung und persönliche Teilhabe an Projekten und Genossenschaften, Wechsel zu echten Ökostrom-Anbietern, sowie die Abwahl der Gegen-Akteure auf allen politischen Ebenen.