Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Harald im Social Network:

Seiteninhalt

09. Oktober 2010 Anti-Atom-Demo München

Freie Wähler werben bei Anti-Atomdemo für Ausbau der erneuerbaren Energien
FW: Erneuerbare Energien statt Laufzeitverlängerung!

München (da). Zur Anti-Atomdemonstration in der bayerischen Landeshauptstadt geben die Freien Wähler eine klare energiepolitische Marschrichtung aus: „Erneuerbare Energien statt Atomlaufzeitverlängerung! Wir müssen uns ein ehrgeiziges Ziel setzen und bis 2030 die Energiewende hin zu 100% erneuerbare Energien anvisieren. Die einseitig schwarz-gelbe Erneuerbare-Verhinderungspolitik hat heute keine Mehrheit mehr in der Bevölkerung und darf spätestens ab 2013 auch keine Mehrheit mehr im Parlament haben!“ so Prof. Dr. Michael Piazolo, stellvertretender Vorsitzender der Freien Wähler Landtagsfraktion. Die Energiewende müsse auch zum Strukturwechsel in der Energiepolitik, weg von den Monopolen, hin zu dezentralen und kommunalen Versorgern, genutzt werden.
Um die Städte und Gemeinden in ihrem Wunsch nach dezentraler Energieversorgung zu unterstützen, starteten die Freien Wähler vor Kurzem ihre bayernweite „Regionale Energieoffensive“. Die Freien Wähler unterstützen mit ihrer Initiative  kommunale Einrichtungen und Bürgerinitiativen vor Ort darin, den Ausstieg aus der atomaren und fossilen Energieversorgung durch mehr Effizienz und regenerative Energien schaffen.
Die Verlängerung der Atomlaufzeiten behindert absichtlich die weitere Entwicklung der erneuerbaren Energien. Sie dient einzig und allein der Gewinnmaximierung der großen Energieerzeuger, die den Strom ins Ausland exportieren und ein umweltpolitisches Riesenproblem hinterlassen: strahlenden Atommüll!
Der Abgeordnete Florian Streibl, der Energiereferent Gottfried Obermair und Harald Hillebrand als Vertreter des Landesarbeitskreises Energie und Umwelt vertraten die Positionen der FW bei den drei Auftaktveranstaltungen.
Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL aus München, hat seinem Redebeitrag zur Energiepolitik auf der Demonstration in München unter das Motto gestellt: „Dezentral, erneuerbar, bezahlbar, verantwortbar!“