Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Harald im Social Network:

Seiteninhalt

Impulse für Abensberg - Programm

Mit den Bürgern, für die Bürger

Liebe Abensberger,

in vielen Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt erhielt ich Impulse und Ideen, Anregungen und Tipps, die ich gerne wieder gebe und zur Diskussion stelle.

Mit den folgenden Impulsen, zum Wohle unserer Stadt, unserer Bürgerinnen und Bürger, die die Lebens- und Liebenswürdigkeit unserer Heimat achten und die regionale Wirtschaftskraft erhöhen wollen, werde ich mich für unser Abensberg einsetzen um diese Stadt in eine gute ökonomische, ökologische, soziale und kulturelle Zukunft zu führen.

Baulandpolitik

100 Bauplätze für Abensbergs Familien - Die Freien Wähler haben hierzu einen Antrag im Stadtrat gestellt. Wohnraumpolitik muss den Familien und Bürgern dienen. Das tut es nur, wenn ein ausreichendes Angebot vorhanden ist, auch in Abensberg-Stadt. Ein zu geringes Angebot hält die Preise künstlich hoch. Deshalb möchte ich dafür sorgen, dass nachhaltig und rechtzeitig Bauland geschaffen wird....

Barrierefreiheit

Barrierefreiheit im Niklasmarkt - Ich möchte, dass Rollstuhlfahrer den Niklasmarkt besuchen können. Hierzu ist zu überlegen, wie man das geschickt bewerkstelligen kann. Rollstuhlfahrer die an der Brücke stehen bleiben müssen und das Weihnachtstreiben nicht komplett genießen können darf es nicht mehr geben. Diese Anregung erhielt ich in einem Gespräch mit einer netten Abensberger Seniorin. Finde, das ist eine gute Idee!...

Bildung

Wir brauchen eine qualitätvolle Bildungslandschaft - Abensberg besitzt auf dem Bildungssektor ausgezeichnete Voraussetzungen. Familien können ihre Kinder problemlos in den Kindergärten und Vorschulen, Grundschulen und nun auch in der Mittelschule Abensberg unterbringen. Auch die Realschule in Abensberg (mein Sohn hat diese Schule besucht) bietet optimale Voraussetzungen. Zudem gibt es  seit neuestem die Volkshochschule und seit längerem eine Hauswirtschaftsschule und das Berufsbildungwerk am Standort Abensberg. Zur FOS/BOS müssen die Schüler ...

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung ist für mich nicht nur ein Schlagwort sondern die Grundlage für eine ernstzunehmende, moderne Stadtpolitik. Mit beiliegendem Brief habe ich mich an alle Vorsitzenden der Vereine von Abensberg und den Ortsteilen Abensbergs gewandt. Sollten Sie diesen nicht erhalten haben, laden Sie sich den Brief bitte hier runter, drucken Sie ihn aus und geben Sie ihn gerne an Ihre Mitglieder weiter. Vielen Dank....

Bahn und Verkehr

Bahn - Verbesserungen für Abensberg sind notwendig - Barrierefreie, unterirdische Verbindung zu Abensbergs Norden Bahnübergänge mit Halbschranken mit Gitterbehängen ausführen zum Schutz unserer Kleinsten. 110 m Streifen entlang der Bahntrassen mit Photovoltaik ausrüsten. Bahnsteige behindertengerecht ausführen....

Energie

Stromparkplätze einrichten - Einrichten von Autostellplätzen mit der Möglichkeit, Strom aus regenerativen Energien zu tanken....

Fluglärm

Ohne die Bürgerinitiative gegen Fluglärm wären Teile von Abensberg heute wohl wesentlich stärker vom Fluglärm betroffen. Mein Dank und meine Unterstützung hierfür ist sicher. Wir brauchen keinen Luft-Boden-Schießplatz in Siegenburg! www.bi-siegenburg.de...

Gleichberechtigung - Gleichstellung

Frauenstammtisch - Elternstammtisch - Ein Frauen- oder Elternstammtisch sollte aus meiner Sicht dazu dienen, sich mit den vielfältigen Themen auseinander zu setzen, die diese Bevölkerungsgruppen der Stadt betreffen. Deshalb würde ich diesen Stammtisch dazu nutzen, ihn mit allen Referentinnen abzuhalten und die Möglichkeit eröffnen, hier Anregungen einfließen zu lassen. Da in unserer Gesellschaft Eltern nicht immer Zeit haben, möchte ich entweder Zeiten wählen, an denen Eltern tatsächlich auch streßfrei dabei sein können, ...

Haushalts- und Finanzpolitik

Immense Verschuldung der Stadt geht immer weiter - 30.01.2014 Die Schulden der Stadt Abensberg steigen lt. Bekanntmachung der Stadt schon wieder. Während von 2010 auf 2011 eine Steigerung von  9,3 Mio auf knapp 12 Mio Euro stattfand, liegen wir heute bei 15,9 Mio. Euro (Stadt, Stadtwerke, Schulverand und Stadtbau GmbH). Die 2 Mio. Euro Überdeckung aus der Betriebsabrechnung für Abwasser sind dabei noch gar nicht eingerechnet! Damit muss Schluss sein!...

Innenstadt

Begrünung der Innenstadt - Die Innenstadt sollte intensiver begrünt werden. Hierzu kann man in verschiedenen Städten schöne Beispiele sehen. Bei meinem eigenen Haus habe ich eine Begrünung verwirklicht und viel Zuspruch dafür erhalten. Seitens der Stadt wurde mir eine 15* 17 cm große Fläche dafür genehmigt. Da ich findig bin, habe ich einen Blumentopf in meinem Lichtschacht installiert und einen Blauregen über ein unterirdisches Rohr "umgeleitet". Schöner wäre es, wenn hier ein größeres Entgegenkommmen durch ...

Integration

Runder Tisch - Fortführung der Runden Tische, allerdings ergebnisorientiert....

Jugend

Meine Antworten zu Fragen von Jugendlichen (MZ-Serie) Was wollen Sie in den nächsten sechs Jahren anpacken?Wichtig ist mir eine nachhaltige Baulandpolitik für junge Familien und die Energiewende bis 2030.Und ich möchte, dass man im Sommer dauerhaft bis 23:00 Uhr draußen sitzen und gemütlich ratschen kann. Die FW haben hier politischen Druck aufgebaut, bis es endlich passiert ist.Wie wollen Sie die Versprechen einhalten?Bauland:Über eine entsprechende Bauleitplanung und Verhandlungen auf Augenhöhe mit Gr...

Senioren

Aktive Seniorenpolitik - DAs liegt mir am Herzen: -       Sicherstellung der ärztlichen Versorgung, Sport- und Freizeitangebote. -       Einrichten eines Bürgerservices: Hilfe zur Selbsthilfe, ehrenamtliche Fahrten zum Arzt, Einkauf etc. Ausflüge, seniorengerechtes Einkaufen, Behördengänge -       Seniorentreffpunkt in Bürgerhaus und Seniorencafe mit den caritativen Verbänden (Frühstück, Abendessen). -       Alt hilft Jung – Unternehmensberatung für Existenzgründer- Wissen der Seniore...

Soziales

Runder Tisch für Integration - Die Fortführung des Runden Tisches für Integration ist für mich selbstverständlich. Mit dem BBW und dem Cabrinihaus kann Abensberg soziale Einrichtungen vorweisen, die vorbildhaft sind. Wären solche runden Tische bereits vor meiner Forderung nach mehr und echter Bürgerbeteiligung und Barrierefreiheit eingerichtet worden, wären die Abensberger Brücken anders gebaut werden. ...

Tourismus

Tourismuslenkung - In Kelheim optimal gelöst. - Man muss nicht weit über den Tellerrand schauen um vernünftige Tourismuslenkungen mit einem ordentlichen CI beobachten zu können. Sehen Sie sich die Bilder aus Kelheim an und Sie wissen, was ich meine. Schade, dass das in Abensberg nicht möglich ist. Ach ja: Einen Wochenmarkt gibt es dort auch!...

Umwelt

Anlegen von Streuobstwiesen - Ich möchte mich intensiver für das Anlegen von Streuobstwiesen einsetzen. Die herausragende Arbeit des Obst- und Gartenbauvereins mit der örtlichen Mosterei kann dadurch noch stärker gesichert werden. Zudem ist dies ein Beitrag zum Natur- und Umweltschutz. Wenn es hier Patenbäume gibt, sollte auch gesichert werden, dass diese Bäume langfristig auf dem Platz stehen bleiben können....

Wertschätzung

Zusammenarbeit zwischen Kreis und Stadt - Die Zusammenarbeit zwischen Kreis und Stadt zum Wohle unserer Stadt muss besser werden. Dafür stehe ich ein....

Wirtschaft

Zusammenarbeit - Die Zusammenarbeit mit Stadtmarketingverein, Werbekreis, Existenzgründern und Unternehmern muss einen höheren Stellenwert bekommen. Der Hundertwasserturm wäre beinahe verhindert worden, weil die Zusammenarbeit zwischen Stadtführung und Wirtschaft nicht funktionierte. Die Weichen für eine gesunde Stadtentwicklung wurden viel zu spät gestellt. Etwas Ähnliches darf  nicht mehr passieren. Mit Weitblick kann man in Kooperationen konstruktive Ideen zum Vorteil der ganzen Stadt kreiren. Dafür ...

Weitere Anregungen aus der Bevölkerung

Bau einer Kajak-Strecke - Bau einer Kajak-Strecke an der Abens, wenn sich genügend Sportler dafür finden lassen und dies unter naturschutzfachlichen Erwägungen zu verwirklichen ist....