Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FW Bayern

Aus dem Landesverband

FW-Landtagsfraktion

Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung 2009

Jahreshauptversammlung der FW am 02.12.2009

Freie Wähler wollen wieder Dr. Faltermeier als Landrat
Wahlen der Vorstandschaft brachte nur eine Veränderung

Kürzlich fand im Hotel Eisvogel in Bad Gögging die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Freien Wähler statt. Dabei konnte Kreisvorsitzender Jörg Nowy ein sehr erfreuliches Fazit ziehen. Die Freien Wähler sind im Landkreis gefestigt und gestärkt aus den letzten Wahlen hervor gegangen. Wichtig für die Freien Wähler sei, immer eine sachorientierte Politik zu gestalten. Einige Ortsverbände wie Abensberg, Riedenburg, Teugn und Rohr konnten runde Jubiläen feiern. Als weitere wichtige Veranstaltung stellte sich der Gillamoosmontag heraus.

Erfreulich ist die Tatsache, dass sich im vergangenen Jahr eine Jugendorganisation der Freien Wähler auf Kreisebene gegründet hat. Nowy stellte heraus, dass es unabdingbar ist, die Jugend an die Politik heranzuführen.
Bei den Neuwahlen gab es lediglich eine Veränderung. Ingrid Dräger stellte sich als stellvertretende Vorsitzende nicht mehr zur Verfügung. Der Ortsvorsitzende aus Abensberg Harald Hillebrand fungiert nun als weiterer Stellvertreter des Vorsitzenden.

Wichtigstes Ziel für die Freien Wähler sei es, im kommenden Jahr die Landratswahlen erfolgreich zu bestreiten. Dr. Hubert Faltermeier wird Anfang des kommenden Jahres wieder als Kandidat für die Freien Wähler ins Rennen gehen. Nowy hegt keinen Zweifel dass Dr. Faltermeier wieder Landrat wird. Er forderte alle Ortsverbände und Mitglieder auf,  mitzuhelfen um einen Erfolg sicher zu stellen.

In seinen Worten zur aktuellen Situation im Landkreis ging Landrat Dr. Faltermeier vor allem auf die Bildungspolitik ein. Die Sanierung des Gymnasiums in Kelheim, der Neubau der staatlichen Realschule in Riedenburg sind die laufenden Projekte, die bereits in Angriff genommen wurden. Hinzu kommt, dass nach der Entfristung für die FOS/BOS die Standortfrage in Kürze zu entscheiden ist.

Faltermeier ging zudem auf die erfolgreichen Umstrukturierungen der beiden Kreiskrankenhäuser ein, die sich in den letzten beiden Jahren sehr gut entwickelt haben.

Ein weiteres Thema ist die Sanierung bzw. Neubau des Landratsamtes. Der Landrat machte keinen Hehl daraus, dass er für die Sanierung ist.
Zur bevorstehenden Landratswahl erklärte er, dass er sich gerne wieder zur Wahl stellen wird.
 

http://www.idowa.de/straubinger-tagblatt/container/container/con/660750.html

Zum Seitenanfang