18.10.2019
Dennis Diermeier einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten nominiert

Jung und mit anderem Stil - gemeinsam die Kelheimer Zukunft gestalten

Am 17.10.2019 haben die Mitglieder bei der Nominierungsversammlung im Gasthof Frischeisen in Kelheim den 28-jährigen Dennis Diermeier einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten nominiert. Bei einem vollen Saal und über 60 anwesenden Gästen und Mitglieder  stellte sich der 28-jährige gelernte Sozialversicherungsfachangestellte zunächst vor.

"Ich bin im besten Alter, um zwischen den Generationen zu vermitteln. Als gelernter Sozialversicherungsfachangestellter, Regionalleiter und studierter Betriebswirt bringe ich Verwaltungs- und Führungserfahrung mit. Ich sehe meine Rolle als Moderator. Ich möchte gemeinsam mit Bürgern, Verwaltung, Wirtschaft und Vereinen unser Kelheim voranbringen und alle beteiligen. Ich habe Mut zu einem anderen Stil", sagte Dennis Diermeier bei seiner Vorstellung.

Das erarbeitete Wahlprogramm teilt sich in sieben große Bereiche auf und wurde aus den Gesprächen mit den Kelheimer Bürgerinnen und Bürger erstellt. So spricht sich Diermeier für eine verbesserte Wertschätzung und höherer Förderung von den Vereinen aus. Ein neues Vereinsförderprogramm und eine Stelle für einen Ehrenamtsstelle im Rathaus sollen geschaffen werden. Auch das Thema Wohnen und sozialer Wohungsbau spiele laut Diermeier eine große Rolle. Investitionen in Infrastruktur, Tourismus, Freizeit und Wirtschaft seien ebenfalls Bestandteil.